Zurück zur Startseite

 

Impressum

Werdet Licht

Jesus das Licht der Welt!
Im Johannes Evangelium lesen wir:

Joh 1,4-13 In ihm war Leben, und das Leben war das Licht der Menschen. Und das Licht scheint in der Finsternis, und die Finsternis hat es nicht erfaßt. Da war ein Mensch, von Gott gesandt, sein Name Johannes. Dieser kam zum Zeugnis, auf daß er zeugte von dem Lichte, damit alle durch ihn glaubten. Er war nicht das Licht, sondern auf daß er zeugte von dem Lichte. Das war das wahrhaftige Licht, welches, in die Welt kommend, jeden Menschen erleuchtet. Er war in der Welt, und die Welt ward durch ihn, und die Welt kannte ihn nicht. Er kam in das Seinige, und die Seinigen nahmen ihn nicht an; so viele ihn aber aufnahmen, denen gab er das Recht, Kinder Gottes zu werden, denen, die an seinen Namen glauben, welche nicht aus Geblüt, noch aus dem Willen des Fleisches, noch aus dem Willen des Mannes, sondern aus Gott geboren sind.

Und das Leben war das Licht!

Sein Leben hatte absolute Leuchtkraft in einer finsteren Welt.

Was ist aber nun mit dem Licht?

Was sehen wir heute vom Leben Jesu?

Joh 8,12 Wiederum nun redete Jesus zu ihnen und sprach: Ich bin das Licht der Welt; wer mir nachfolgt, wird nicht in der Finsternis wandeln, sondern wird das Licht des Lebens haben.

Jesus sagt hier das die, die ihm nachfolgen auch dieses Licht bzw. diese Leuchtkraft besitzen.

Haben wir dieses Licht?

Wie sieht das in unserem Leben konkret aus, Licht zu sein.

Jesus kam als Licht!

Aber er hat diese Aufgabe an seine Nachfolger übergeben, um für ihn Licht zu sein.

Joh 9,5 So lange ich in der Welt bin, bin ich das Licht der Welt.

Joh 17,11 Und ich bin nicht mehr in der Welt, und diese sind in der Welt, und ich komme zu dir. Heiliger Vater! bewahre sie in deinem Namen, den du mir gegeben hast, auf daß sie eins seien, gleichwie wir.

Joh 17,18 Gleichwie du mich in die Welt gesandt hast, habe auch ich sie in die Welt gesandt;

Mt 5,14 Ihr seid das Licht der Welt; eine Stadt, die oben auf einem Berge liegt, kann nicht verborgen sein.

Jesus wurde vom Vater als Licht gesandt und nun sendet er seine Nachfolger als Licht für diese Welt.

Wie ist das nun zu verstehen, ihr seid das Licht der Welt?

Mt 5,16 Also lasset euer Licht leuchten vor den Menschen, damit sie eure guten Werke sehen und euren Vater, der in den Himmeln ist, verherrlichen.

Die Menschen sollen also unsere guten Werke sehen, damit sie Gott danach verherrlichen!

Aber welche Werke sind hier gemeint?

Eph 2,10 Denn wir sind sein Werk, erschaffen in Christus Jesus zu guten Werken, welche Gott zuvor bereitet hat, daß wir darin wandeln sollen.

Gott selbst bereitet die Werke vor und wir dürfen daran Teilhaben.

Welch unermeßliche Gnade und Freude!

Aber warten wir darauf das wir erkennen welche Werke er für uns vorbereitet hat?

Folgen wir ihm nach, oder rennen wir ihm voraus in dem wir selber Aktivitäten vom Zaun brechen die Gott nicht bereitet hat?

Laßt uns danach trachten die richtigen Werke zu erkennen, auf daß Gott uns so gebrauchen möchte wie es sein Wille ist!

So werden wir ein Licht für die Welt sein!

Merkt ihr wie Gott euch zuruft:

Jes 60,1 Mache dich auf, werde Licht! Denn dein Licht kommt, und die Herrlichkeit des HERRN erglänzt über dir!

In diesem Sinne wünsche ich euch allen Gottes reichen Segen

euer Wolfgang