[1.][2.][3.][4.][5.][6.][7.][8.][9.][10.][11.][12.]

Home 
Wer ich bin 
Was ich glaube 
Kontakt 
Skript des OHK 
Chr. Literatur 
Z E N 
Gästebuch 
Links 
Unterstützung 
Impressum 

 


7. Ich bekenne die Innewohnung des Heiligen Geistes in jedem Gläu- bigen und die Erfüllung mit dem Heiligen Geist auf Grund vollständiger Hingabe und Glauben an die Zusage Gottes.

Röm 8,9 Ihr aber seid nicht im Fleische, sondern im Geiste, wenn anders Gottes Geist in euch wohnt; wer aber Christi Geist nicht hat, der ist nicht sein.

Joh 14,7
Hättet ihr mich erkannt, so würdet ihr auch meinen Vater kennen; und von nun an kennet ihr ihn und habt ihn gesehen.

1Kor 6,19
Oder wisset ihr nicht, daß euer Leib ein Tempel des in euch wohnenden heiligen Geistes ist, welchen ihr von Gott empfangen habt, und daß ihr nicht euch selbst angehöret?

Röm 12,1-2 I
ch ermahne euch nun, ihr Brüder, kraft der Barmherzigkeit Gottes, daß ihr eure Leiber darbringet als ein lebendiges, heiliges, Gott wohlgefälliges Opfer: das sei euer vernünftiger Gottesdienst! Und passet euch nicht diesem Weltlauf an, sondern verändert euer Wesen durch die Erneuerung eures Sinnes, um prüfen zu können, was der Wille Gottes sei, der gute und wohlgefällige und vollkommene.

Röm 4,20-21
Er zweifelte nicht an der Verheißung Gottes durch Unglauben, sondern wurde stark durch den Glauben, indem er Gott die Ehre gab und völlig überzeugt war, daß Gott das, was er verheißen habe, auch zu tun vermöge.