Zurück zur Startseite

 

Impressum

Glaube, Liebe, Werke

In Gal 5,6 lesen wir was vor Gott zählt!

Gal 5,6 ... in Christus Jesus gilt weder Beschneidung noch Unbeschnittensein etwas, sondern der Glaube, der durch Liebe wirksam ist.

Der Glaube, der durch die Liebe wirksam ist! Wie kann Glaube wirksam sein? Indem wir einander dienen! Nicht aus Zwang oder aus Furcht, sondern aus Liebe!

Gal 5,13 ...durch die Liebe dienet einander.

Jesus selbst hatte schon gesagt:

Mt 23,11 Der Größte aber unter euch soll euer Diener sein.

Wir finden hier eine der Welt unbekannte Rangordnung! Jesus selbst praktizierte es so und verdeutlichte dies in dem er seinen Jüngern die Füße wusch! Dies war normaler weise die Aufgabe des niedrigsten Sklaven bzw. Dieners! Auch an anderen Stellen wird diese Haltung ganz deutlich!

Mk 10,45 Denn auch des Menschen Sohn ist nicht gekommen, um sich bedienen zu lassen, sondern um zu dienen und sein Leben zu geben als Lösegeld für viele.

Jesus Leben war ein einziges Dienen! Ein dienen aus Liebe, aus Liebe zum Vater und aus Liebe zu den Menschen! Auch wir sind von Gott auserwählt zu dienen! Es ist die Bestimmung für alle Gläubigen, Diener zu sein! Gott selbst gibt uns ja auch Gaben um zu dienen, man könnte hier auch Begabungen sagen! Dem einen so, dem anderen so! Aber alle sollen sich mit ihren Gaben in den Dienst mit einbringen! Wem sollen wir dienen? Zunächst einmal Gott!

Mt 4,10 ...«Du sollst den Herrn, deinen Gott, anbeten und ihm allein dienen!»

Der Dienst für Gott bezieht sich aber auch auf unsere Geschwister und Mitmenschen! Alles aber zu Gottes Ehre!

Kor 10,31 ...was ihr tut, so tut es alles zu Gottes Ehre!

1Petr 4,9-10 Seid gastfrei gegeneinander ohne Murren! Dienet einander, ein jeder mit der Gabe, die er empfangen hat, als gute Haushalter der mannigfachen Gnade Gottes!

Erst wenn wir bereit sind zu dienen, leben wir in unserer Bestimmung als Kinder Gottes!

Eph 2,10 Denn wir sind sein Werk, erschaffen in Christus Jesus zu guten Werken, welche Gott zuvor bereitet hat, dass wir darin wandeln sollen.

Dies war auch das Ziel, das Jesus hatte, als er sich für uns geopfert hat!

Tit 2,14 Jesus, der sich selbst für uns dahingegeben hat, um uns von aller Ungerechtigkeit zu erlösen und für ihn selbst ein Volk zu reinigen zum Eigentum, das fleißig sei zu guten Werken.

Ich denke wir tun gut daran uns selbst einmal zu prüfen, ob wir in diesem Punkt unsere Bestimmung ausleben! Dienen wir mit den Gaben die Gott uns anvertraut hat? Oder anders gefragt: Lassen wir unser Licht leuchten?

Mt 5,16 So soll euer Licht leuchten vor den Leuten, dass sie eure guten Werke sehen und euren Vater im Himmel preisen.

Ich möchte euch auch hier ermutigen, auf einander acht zu haben!

Hebr 10,24 und lasset uns aufeinander achten, uns gegenseitig anzuspornen zur Liebe und zu guten Werken!

Glaube ohne Werke, so lesen wir in der Bibel ist tot! Kann uns toter Glaube Retten? Nein!

Jak 2,14-26 Was hilft es, meine Brüder, wenn jemand sagt, er habe Glauben, dabei aber keine Werke hat? Kann ihn denn der Glaube retten? Wenn es einem Bruder oder einer Schwester an Kleidung und täglicher Nahrung gebricht und jemand von euch zu ihnen sagen würde: Gehet hin in Frieden, wärmet und sättiget euch, ihr gäbet ihnen aber nicht, was zur Befriedigung ihrer leiblichen Bedürfnisse erforderlich ist, was hülfe ihnen das? So ist es auch mit dem Glauben: Wenn er keine Werke hat, so ist er an und für sich tot. Da wird aber jemand sagen: Du hast Glauben, ich habe Werke. - Zeige mir deinen Glauben ohne die Werke; ich aber will dir aus meinen Werken den Glauben zeigen! Du glaubst, dass ein einziger Gott ist? Du tust wohl daran! Auch die Dämonen glauben es - und zittern. Willst du aber erkennen, du eitler Mensch, dass der Glaube ohne Werke fruchtlos ist? Wurde nicht Abraham, unser Vater, durch Werke gerechtfertigt, als er seinen Sohn Isaak auf dem Altar darbrachte? Da siehst du doch, dass der Glaube zusammen mit seinen Werken wirksam war und dass der Glaube durch die Werke vollkommen wurde; und so erfüllte sich die Schrift, die da spricht: «Abraham hat Gott geglaubt, und das wurde ihm zur Gerechtigkeit gerechnet», und er ist «Freund Gottes» genannt worden. Da seht ihr, dass der Mensch durch Werke gerechtfertigt wird und nicht durch den Glauben allein. Ist nicht ebenso auch die Dirne Rahab durch Werke gerechtfertigt worden, da sie die Boten aufnahm und auf einem anderen Weg entließ? Denn gleichwie der Leib ohne Geist tot ist, also ist auch der Glaube ohne Werke tot.

Toter Glaube rettet nicht!

Es ist aber so, das echter, rettender Glaube, der von Gott gewirkt ist, Werke hervorbringt! Es ist unsere Bestimmung! Echte Kinder Gottes, so lesen wir, werden vom Heiligen Geist geleitet!

Röm 8,14 Denn alle, die sich vom Geiste Gottes leiten lassen, sind Gottes Kinder.

In der Luther Übersetzung steht es ein wenig anders!

Röm 8,14 Denn welche der Geist Gottes treibt, die sind Gottes Kinder.

Jedes Kind Gottes kennt das Drängen des Geistes! Den Drang zu beten, anderen von Jesus zu erzählen usw. ! Diesen inneren Trieb, der letztlich wieder eben auf die Liebe Gottes zurückführt, durch die wir handeln, die uns antreibt, die uns motiviert! Diese Liebe, hat jedes Kind Gottes empfangen!

Röm 5,5 ...Denn die Liebe Gottes ist ausgegossen in unser Herz durch den heiligen Geist, welcher uns gegeben ist.

Ich hatte einmal mit einem Jungen Mann zu tun, der diese Dinge etwas falsch verstanden hatte, und letztlich dann in eine Sekte abgedriftet ist! Er hatte keinen Glauben! Er stellte Fragen wie: Gibt es überhaupt einen Gott? Wenn Ja warum sollte ich mich auf ihn einlassen? usw.! Fragen die einen schon ein wenig verwundern, wenn man bedenkt das dieser junge Mann, über acht Jahre in einer Freikirche war, getauft war usw.! Er hatte die Stellen im Jakobusbrief gelesen und meinte nun wenn er jetzt Werke tut, dann hätte er den richtigen Glauben! Aber so funktioniert das nicht! Geschwister wir tun Werke weil wir errettet sind, und nicht um errettet zu werden! Werke können „Unglauben" nicht in lebendigen Glauben verwandeln, sondern Werke sind ein Kennzeichen des Lebendigen Glauben!

Zu erst muss der Glaube vorhanden sein! Glaube ist eine Gabe Gottes!

Eph 2,8 Denn durch die Gnade seid ihr gerettet, vermittels des Glaubens, und das nicht aus euch, Gottes Gabe ist es;

Joh 6,29 ...Das ist das Werk Gottes, dass ihr an den glaubt, den er gesandt hat.  Dieser Glaube, den Gott in uns wirkt ist die Grundlage der Errettung!

Das selbe sehen wir ja in der Gegenüberstellung von Gesetzes Werken und Glauben im Römerbrief!

Röm 4,4-8 Wer aber Werke verrichtet, dem wird der Lohn nicht als Gnade angerechnet, sondern nach Schuldigkeit; wer dagegen keine Werke verrichtet, sondern an den glaubt, der den Gottlosen rechtfertigt, dem wird sein Glaube als Gerechtigkeit angerechnet. Ebenso spricht auch David die Seligpreisung des Menschen aus, welchem Gott Gerechtigkeit anrechnet ohne Werke: «Selig sind die, welchen die Übertretungen vergeben und deren Sünden zugedeckt sind; selig ist der Mann, welchem der Herr die Sünde nicht zurechnet!»

Ich weiß das es für viele ein wenig verwirrend sein mag! Um es noch einmal ganz kurz zusammen zu fassen: Der von Gott gewirkte Glaube rettet! Kennzeichen diese Glaubens sind Werke! Werke ohne den von Gott gewirkten Glauben retten nicht! Durch den Glauben an Jesus Christus, an seinen stellvertretenden Tod am Kreuz, empfangen wir Vergebung unserer Schuld! Werden wiedergeboren, empfangen den Heiligen Geist und werden Kinder Gottes!

 Was wäre nun aus der Sicht Gottes mit einem Menschen der viele gute Werke tut, ja vielleicht sogar sein ganzes Leben den Bedürftigen verschreibt? Ohne Jesus Christus wäre er in Ewigkeit verloren!

Pred 7,20 Weil kein Mensch auf Erden so gerecht ist, dass er Gutes tut, ohne zu sündigen!

Jes 53,5 aber er (Jesus) wurde durchbohrt um unserer Übertretung willen, zerschlagen wegen unserer Missetat; die Strafe, uns zum Frieden, lag auf ihm, und durch seine Wunden sind wir geheilt.

Joh 14,6 Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater, denn durch mich!

Dieser Anspruch den Jesus Christus erhebt, lässt nur zwei Möglichkeiten zu! Entweder man kann ohne Jesus Christus gerettet werden, z.B. durch gute Werke und so, dann aber wäre Jesus Christus ein Lügner gewesen! Oder aber Jesus sagt die Wahrheit, dann gibt es aber auch für niemanden einen anderen Weg! Auf für dich und mich nicht!

Glaubst du schon?

Wenn nicht kannst auch du zu Gott rufen wie der Vater des Knaben in:

Mk 9,24 ...Ich glaube; hilf meinem Unglauben!

Diejenigen unter uns, die durch den Glauben an Jesus Christus, bereits Kinder Gottes sind möchte ich noch ermutigen euch mit euren Gaben einzubringen und für Gott dienstbar zu werden!

Röm 6,13 ...gebet euch selbst Gott hin, als solche, die aus Toten lebendig geworden sind, und eure Glieder Gott, als Waffen der Gerechtigkeit.

Sollte jemand von euch jetzt dabei sein, der noch nicht diesen Glauben an Jesus Christus hat, der noch nicht wiedergeboren ist, der den Heiligen Geist noch nicht empfangen hat, dem möchte ich nun auch die Möglichkeit einräumen mir eine Mail zu schreiben unter WW-Augsburg@freenet.de

In diesem Sinne wünsche ich euch allen Gottes reichen Segen

euer Wolfgang